ACT – Meine erste Handlung in 2016

  • 2
Business Portrait Regina Gotsmich

ACT – Meine erste Handlung in 2016

Ich klicke auf „Veröffentlichen“ …

Gesagt, getan. Wir schreiben jetzt den 01 Jänner 2016, 00:01.

Frohes neues Jahr wünsche ich allen meinen FreundInnen und lieben LeserInnen – möge Glück, Gesundheit, Freude und Erfolg stets mit Euch und Ihnen sein!

… dann stelle ich mich vor

Ich wurde geboren am 14.11.1973.

Mein Name ist Regina Gotsmich.

Gestorben sind: mein Bruder Roland (19 Jahre alt, gest. 1987), mein Bruder Paul (18 Jahre alt, gest. 1992), mein Vater Leopold (50 Jahre alt, gest. 1991).

Meine lustigsten Momente waren: die Geschichte meiner Namensgebung (folgt :-)), viele lustige Momente mit ArbeitskollegInnen, viele lustige Momente mit FreundInnen.

Meine erfolgreichsten Handlungen: die Erziehung unserer Zwillinge (David und Denise – meistens jedenfalls ;-), der Rollentausch nach dem Unfall meines Mannes, meine jährlichen Heilfastentage, meine berufliche Tätigkeit im Controlling und kfm. Leitung, die Führung von Mitarbeitern und Menschlichkeit in der Führung liegt und lagen mir sehr am Herzen.

Meine schönsten Momente waren: die Geburt unserer Zwillinge, die kirchliche Trauung 2013 mit meinem Mann – damals verschoben aufgrund seines Unfalles 1998, der Einzug unseres Cockerdoodls Basha (weiblich) 2012, die letzten 115 km auf dem spanischen Jakobsweg 2015, die alljährlichen Weihnachtsfeiertage im Kreise unserer Großfamilien uvm.

Kommen wird: meine Unternehmensgründung per 01.01.2016 im Bereich Unternehmensberatung, Coaching und Lebens- und Sozialberatung, die hierfür eigens von mir entwickelte ACT Methode, viele neue Bekanntschaften, zwei Buchveröffentlichungen im Sommer/Herbst 2016 und alles andere wird sich zeigen, wenn es soweit ist und so Gott will 🙂

… erzähle was mir wichtig ist

Mit Freude und Begeisterung habe ich das neue Jahr 2016 erwartet. Nun ist es soweit. Ein neuer Lebensabschnitt beginnt für mich genau jetzt. Ein Jahr der Vorbereitung, des Lernens, des Grenzen überschreiten, des Zweifels, der Freude, der Hoffnung, des Ausgleiches, des Vergebens, des Abschied nehmen, der Begeisterung, der Visionen und des Neubeginnes liegen hinter mir.

Ich habe wirklich lange mit mir gerungen, inwieweit ich persönlich öffentlich sein möchte. D.h. was genau möchte, kann und werde ich meinen LeserInnen zumuten und präsentieren? Dies war für mich in 2015 ein Prozess, bei dem ich wieder einmal viel über mich gelernt habe und die eine oder andere Diskussion geführt habe. Im Internet öffentlich zu sein ist ja heutzutage eine besondere Herausforderung. Datenschutz und wertschätzende Kommunikation stehen für mich deswegen an oberster Stelle.

Neutralität, Toleranz und Menschlichkeit sind wichtige Werte, die ich lebe.

Wertschätzung, Ehrlichkeit, Respekt und soziale Zusammenarbeit mein Credo.

Familie und glückliche Beziehungen in Beruf und Privat meine Erfüllung.

Mit meiner neuen beruflichen Tätigkeit den Menschen, seine Fähigkeiten, Ressourcen und Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen.

… warum ich das mache

Das Leben und die Art zu leben, habe ich nicht erfunden, genauso wenig wie ich es neu erfinden könnte. Aber meine beruflichen, privaten und persönlichen Erfahrungen und Erkenntnisse kann ich anderen Menschen als Hilfestellung und Unterstützung anbieten.

Mein Zugang zur Arbeitswelt und jeder individuellen Lebenswelt ist ein praxisorientierter, menschlicher, achtsamer und wertschätzender. Beruf und Privatleben lassen sich oftmals nicht mehr trennen. Zu viele Gedanken, Sorgen, Ängste, Anforderungen und Herausforderungen tragen wir tagtäglich nach Hause. Unsere Lieben zu Hause bekommen davon auch einiges ab. Nachts wälzen wir uns in unseren Betten und erarbeiten noch Lösungen für den nächsten Arbeitstag. Kommt Ihnen das auch irgendwie bekannt vor? Unsere privaten Beziehungen hängen sehr oft davon ab, wie der Arbeitstag gelaufen ist. Was tun? Wie eine Balance schaffen? Was ist wichtiger? Wofür und warum eigentlich? Diese Fragen habe auch ich mir die vergangenen Jahre immer wieder gestellt und dementsprechend mein Leben navigiert.

Freude, Spaß und Begeisterung habe ich immer dann empfunden, wenn ich meine Fähigkeiten und Ressourcen voll ausleben konnte – im Job und privat. Als ich erkannte, dass sich meine Fähigkeiten, meine Stärken und meine Ressourcen weiter entwickeln, je mehr Aufmerksamkeit ich ihnen schenkte, begann ich mich mehr und mehr danach auszurichten. Meine Prioritäten änderten sich und ich sah einige Dinge viel entspannter, klarer und gelassener.

Dies ist der Grund warum ich folgende zwei Konzepte entwickelt habe:

gemeinsam.potenziale.nutzen und gemeinsam.krisen.meistern sind die Hauptthemen, welche Sie gerne auf meiner Website genauer nachlesen können.

www.hls-institut.at

 

…und welchen Nutzen Ihr, liebe LeserInnen davon habt:

Ich hoffe einen großen 🙂

In meinen Blogbeiträgen werde ich versuchen, Sie nicht zu langweilen, Sie nicht zu beratschlagen und Ihnen schon gar nicht die Welt erklären zu wollen. Denn es ist mir bewusst, dass jeder Mensch seine eigene Welt konstruiert. In ihr versucht er glücklich zu werden, und in ihr gibt er sein Bestes, das ihm zu jedem Zeitpunkt möglich ist.

Welchen Nutzen können Ihnen also meine Texte bringen?

Zum einen, möchte ich Sie informieren, welches Angebot Sie auf meiner Website finden können. Nutzen Sie unser Angebot der Beratung, des Coachings und der Unternehmensberatung, der Online Begleitung und Online Kurse.

Zum anderen möchte ich Ihnen Lebens- und Arbeitsthemen aus anderen Blickwinkeln näher bringen. Dinge aus unterschiedlichen Brillen zu betrachten kann helfen, Ihnen eine neue Sichtweise zu eröffnen und vielleicht auch neue, andere Handlungsmöglichkeiten für Ihren Alltag.

Die ACT Methode ist eine Lebens- und Unternehmensphilosophie, die Ihre Beziehungen in Beruf und im Privatleben stärken und fördern wird. Nutzen Sie dieses Potenzial.

Lesen Sie hierzu mehr auf:

Die ACT Methode

Und mit lustigen und interessanten Geschichten aus der Praxis für die Praxis gedenke ich Sie ebenfalls zum Schmunzeln und zum Nachdenken zu bringen.

In diesem Sinne, freue ich mich über Ihre Anmerkungen, Kommentare, Weiterleitung, Likes und vielleicht mögen Sie mich ja auch persönlich treffen oder auch bei Ihnen in Ihrem Unternehmen kennenlernen.

Ihre Regina Gotsmich

 


2 Comments

Reinier und Szilvia

2. Januar 2016 at 1:56 pm

Liebe Regina,

wir gratulieren Dir zu diesem wunderbaren Text und dass du auf „Veröffentlichen“ geklickt hast!
Du schreibst so herzerwärmend und einladend, dass es eine Freude ist deine Zeilen zu lesen. Viel Freude und Erfolg bei allem, was jetzt noch kommen wird! Liebe Grüße von uns Reinier und Szilvia

    wordpressadmin

    2. Januar 2016 at 4:46 pm

    Liebe Szilvia, lieber Reinier,

    viiielen Dank, das freut mich wirklich sehr 🙂
    Bis bald!
    GLG Regina

Schreib einen Kommentar

*

Newsletter

* Pflichtfeld

Zitat des Tages

  • Ein Zwerg, der auf den Schultern eines Giganten steht, wird weiter sehen können als der Gigant selbst. Didacus Stella, spanischer Theologe und Mystiker, 1524 - 1578

Folge dem Blog